Damaszener Rose

Jacques Cartier


Aufrechter, bis ca. 150cm grosser Strauch mit leuchtend grünem Laub.

Oft unter dem Synonym 'Marquesa Bochella' gehandelt.

Rosafarbene, dicht gefüllte Blüten mit knopfförmigem Zentrum und ausgezeichnetem Duft.

Blütezeit ab Juni mit Nachblüten bis in den Herbst.

Gut winterhart, hervorragende Rose für Kübel.

'Anfängerrose' !
Jacques Cartier (Rose)
Lieferform und Termin:
Preis incl. Mwst, zzgl. Versand
"Jacques Cartier" (Rose)
Gattung:
Rosa Damascena
Herkunft:
Moreau-Robert 1868
Größe:
ca. 150cm
Farbe:
rosa
Blüht:
öfter
Kletterrose:
nein
Im Topf:
ja

weitere Bilder von Jacques Cartier

Rose Jacques Cartier
Rose Jacques Cartier
Rose Jacques Cartier
Rose Jacques Cartier
Rose Jacques Cartier
Rose Jacques Cartier
Rose Jacques Cartier

6 Erfahrungen mit Jacques Cartier

Leda , zu Jacques Cartier
Mir erging es wie einer anderen Rezensentin - ich bestellte (bei einem anderen Versand) "Fantin Latour" und erhielt falschlicherweise Jacues Cartier. Und da bin ich richtig froh drüber. Äußerst blattgesund, blühfreudig, für mich die perfekte Wuchsform - aufrecht, aber nicht zu straff...nicht staksig, der Busch bleibt samt seiner Blüten geschlossen und homogen - ähnlich wie "Souvenir de la Malmaison". Im Moment (3 Jahre alt) ist sie ca 1,50 hoch und duftet den ganzen Sommer hindurch wir verrückt...meinen Mann erinnert der Duft an seine Kindheit... Ich habe im Laufe von 17 Jahren in unserem Garten ziemlich viele Rosen "aussortiert". Was nicht ohne ständige Chemiekeule überlebte, herummäkelte, nicht duftete oder unnatürlich staksig wuchs, wurde weitergereicht. Diejenigen Rosen (wir hatten ca. 35 Sorten), die blieben, sind "Sebastian Kneipp", "Sovenir de la Malmaison", "Mme. Alfred Carrière" (climbing), "Kurfürstin Sophie" (Hochstamm) und eben "Jaques Cartier". Bei Letzterem gibt es einzig und allein zu bemängeln, dass vom Regen getroffene und teilweise auch abgeblühte Blüten sich mumifizieren, anstatt locker ihre Blütenblätter zu verlieren. Damit kann ich locker leben. Eine wirklich robuste und sehr gute und einfach zufriedenzustellende Rose...
Gabriele Bryant , zu Jacques Cartier
Blüht vereinzelt im Kübel - vermutlich ist er zu klein. Grossartiger Duft, der immer wieder Freude macht. Frage: blüht sie auch im Schatten (Nordostecke)???
Martina Wagner , zu Jacques Cartier
Habe diese Rose seit 7 Jahren im Garten und kann sie nur empfehlen. Ein schöner Strauch, öfterblühend, selbst bei Regen leiden die Blüten nich allzu sehr. Auch schön in der Vase.
Moni , zu Jacques Cartier
Dies war eine meiner ersten Rosen die ich pflanzte, vor drei Jahren und ich liebe sie, sie steht als Halbstamm im Vorgarten und schon beim nach Hause kommen erfreut sie mein Herz,die wunderbare Farbe der Blüten etwas versteckt im mattgrünen Laub - man muß sich einfach in diese Rose verlieben, sie blüht auch zur Zeit und hatte das zweite mal fast mehr Blüten als bei der ersten Blüte, wir haben ganz in der Nähe einen Sitzplatz und der herrliche Duft schwebt im ganzen Vorgarten, eine Rose, die sehr zu empfehlen ist!!
Katrin Lorenz , zu Jacques Cartier
Die auffallend prallen Kospen mit spitzen Kelchblättern öffnen sich im Juni zu stark gefüllte, rosaroten Blüten. Sie entfalten sich zu üppigen Rosetten, welche intensiv duften. Es ist eine öfterblühende Rose, die einen aufrechten Busch bildet, der für den kleinen Garten wie geschaffen ist. Der wundervolle Duft erfüllt den Garten und blüht auch noch im Schatten, eignet sich aber auch für einen großen Kübel.
Karin T. , zu Jacques Cartier
Durch eine Namensverwechslung in der Baumschule kam diese Rose zu mir ins Haus. Ich beschloss sie zu behalten und habe es nicht bereut.
Seit 5 Jahren macht sie mir Freude mit ihrem wunderbaren Duft, den pummeligen Blüten und ihrer Zuverlässigkeit. Obwohl sie im Halbschatten steht blüht sie immer wieder nach. Zwar oft nur vereinzelt, aber bis weit in den September. Sie zeigt bis jetzt keine Blattkrankheiten. Einzig in nassen Sommern, verkleben die stark gefüllten Blütenknospen und gehen schlecht auf.
Kann auf jede Wunschliste.

weitere Vorschläge