Moosrose

Chapeau de Napoléon (Christata)


Der Sport von Rosa centifolia wurde 1820 an einer Klostermauer in Fribourg/Ch gefunden.

Ihr Name leitet sich von der typischen Bemoosung an den Außenseiten der Knospen ab, die an die Form eines Dreispitzes erinnern - wie ihn Napoleon trug.

Die Blüten sind reinrosa, groß, gefüllt und gut duftend.

Graugrünes Laub, robust und winterhart.
Chapeau de Napoléon (Christata) (Rose)
Lieferform und Termin:
Preis incl. Mwst, zzgl. Versand
"Chapeau de Napoléon (Christata)" (Rose)
Gattung:
Rosa Centifolia Muscosa
Herkunft:
Vibert 1864, 1820 an Klostermauer in Fribourg entdeckt
Größe:
ca. 200cm
Farbe:
rosa
Blüht:
einmal
Kletterrose:
nein
Im Topf:
nein

weitere Bilder von Chapeau de Napoléon (Christata)

Rose Chapeau de Napoléon (Christata)
Rose Chapeau de Napoléon (Christata)
Rose Chapeau de Napoléon (Christata)
Rose Chapeau de Napoléon (Christata)
Rose Chapeau de Napoléon (Christata)
Rose Chapeau de Napoléon (Christata)
Rose Chapeau de Napoléon (Christata)
Rose Chapeau de Napoléon (Christata)
Rose Chapeau de Napoléon (Christata)

2 Erfahrungen mit der Rose Chapeau de Napoléon (Christata)

Martina Wagner , zu Chapeau de Napoléon (Christata)
Schon allein wegen den wunderschönen auffälligen Knospen ist diese Rose eine Augenweide. Aufgeblüht zeigt sie eine gut gefüllte Blüte in warmem Rosaton. Sie ist robust und verträgt auch Frost sehr gut. Wie schon im Vorkommentar würde ich sie unterpflanzen. Bei mir steht sie schon seit 4 Jahren im Kübel, im Frühjahr bekommt sie einen Kranz aus Vergißmeinicht, im Herbst Heide.
Sandra , zu Chapeau de Napoléon (Christata)
Cristata wächst leicht bogig, hat wenige Blätter - aber dafür tolle Knospen! Mit einer geeigneten Unterpflanzung sieht sie sehr schön aus.

weitere Vorschläge