Englische Rose

Wife of Bath


Die auch als 'Rosarium Glücksburg' bekannte Rose hat einen aufrechten und buschigen Wuchs. Ihre schalenförmigen rosafarbenen Blüten duften nach Myrre. Die Rose eignet sich gut für kleine Gärten oder Kübel.
Wife of Bath (Rose)

Dieses Jahr leider nicht im Sortiment ....

"Wife of Bath" (Rose)
Gattung:
Englische Rosen
Herkunft:
David Austin, 1969
Größe:
Farbe:
rosa
Blüht:
öfter
Kletterrose:
nein
Im Topf:
nein

weitere Bilder von Wife of Bath

Rose Wife of Bath
Rose Wife of Bath
Rose Wife of Bath
Rose Wife of Bath

4 Erfahrungen mit Wife of Bath

Andrea , zu Wife of Bath
Ich hatte die tolle Rose jahrelang im Topf. Dann haben wir einen Garten bekommen, wo sie ein schönes Beet bekam. Leider habe ich festgestellt, dass sie nicht tief genug saß. So wurde sie nochmals ausgebuddelt und tiefer gesetzt. Ich hoffe, Sie erholt sich von den Strapazen und kommt wieder. Bisher sieht sich leider noch nicht so gut aus.....
Maria_B , zu Wife of Bath
Traumrose für kleinere Gärten oder beengte Platzverhältnisse, da der Strauch meist nicht höher als 90 cm wird und trotzdem im Verhältnis irrwitzig große Blüten bringt, die wundervoll schwer und voll duften. Die Farbe variiert bei mir von dunkelrosa in der Mitte bis zu fast weissen äußeren Blättern. Eine Traumrose.
1 Bilder
Wife of Bath - Englische Rosen 119.7kb
Karen , zu Wife of Bath
Ich habe meine erst im letzten Herbst in einen Kübel gepflanzt und nun (Juni) blüht sie - ich bin ganz begeistert! Große Blütenbälle, die in jeder Phase des (Auf-)Blühens schön anzusehen sind. Und der Duft ist klasse! Bisher keinerlei Sternrußtau (an anderen Rosen leider schon). Dies ist meine neue Lieblingsrose. Allerliebst, kann ich nur empfehlen!
1 Bilder
Wife of Bath - Englische Rosen 132.8kb
Nini , zu Wife of Bath
Ich habe 2 Exemplare dieser Rose in diesem Sommer geplanzt. Zwischen der Entwicklung an den verschiedenen Standorten (vollsonnig und halbschattig aber hell) konnte ich keine größeren Unterschiede feststellen. Beide wuchsen zu hübschen, filigranen Büschen heran. Leichte Probleme gab es mit Sternrußtau und Mehltau, was sie jedoch nicht davon abhält unermüdlich weiter zu blühen. Auch jetzt im November sind noch mehrere zartrosa Blüten vorhanden. Der Duft ist sehr angenehm.
Eine sehr dankbare kleine Rose, die ich nur empfehlen kann.

weitere Vorschläge