t

Suche dringend Rettung

Do, 18 Mai 2017 11:36
#1 Zum n√§chsten Beitrag gehen
Ich Moment w√ľrde ich gerne meine Rosen einfach rausrei√üen. Denn so wie es aussieht ist mehr als zwei Drittel aller Bl√ľten dahin und der Rest sicher bald auch. Bei genauem Hinsehen sehen die gerade aufgehenden Bl√ľten so aus:

index.php/fa/113079/0/

Oder hier eine "geöffnete" Zéphirine Drouhin

index.php/fa/113081/0/

Oder aber die Bl√ľten knicken gleich ab, vertrocknen, das sieht dann so aus:

index.php/fa/113082/0/

Sicher irgendein Bohrer oder sonst was. Aber ehrlich, wenn es ein Gift gibt, dann her damit! Was kann ich tun? Muss ich alle befallenen Bl√ľten absammeln? Gibt es irgendeine Vorbeugung f√ľr das n√§chste Jahr?

Ist das eigentlich nur hier so? Kann mir gar nicht vorstellen, dass sich das auf diese Region beschränkt. Es ist mehr als zum Heulen. Das Jahr ist eh schon so beschissen! Sad
  • Anhang: Kamera 484.jpg
    (Größe: 74.38KB, 258 mal heruntergeladen)
  • Anhang: Kamera 493.jpg
    (Größe: 76.89KB, 257 mal heruntergeladen)
  • Anhang: Kamera 496.jpg
    (Größe: 66.55KB, 245 mal heruntergeladen)
Do, 18 Mai 2017 11:57
#2 Zum vorherigen Beitrag gehenZum n√§chsten Beitrag gehen
Bei der ZD tippe ich auf Frostschaden, das m√ľsste sich also dann bald erledigen mit verkr√ľppelten Bl√ľten.

Fallen die anderen gezeigten Knospen denn ab bzw. fallen sp√§testens bei Ber√ľhrung runter? Dann k√∂nnte es der Knospenstecher gewesen sein. Auch das Problem erligt sich, weil seine Flug- und Eierlegezeit nur kurz ist.

Triebbohrer (gibt's zwei Arten) lassen Triebspitzen oder gro√üe Triebst√ľcke generell verwelken. Sie "wohnen" im Inneren der St√§ngel, h√∂hlen diese aus. Beim aufsteigenden Bohrer reicht es, den verwelkten oberen Teil abzuschneiden. Beim absteigenden muss man mehr abschneiden, n√§mlich bis da, wo man in der Schnittstelle kein Kriechloch mehr erkennt.

Tr√∂stlich: So fr√ľh im Jahr treiben die Rosen ausgesprochen schnell neu durch. Was bei Einmalbl√ľhern allerdings nur ein kleiner Trost sein kann.


LG Ingrid https://www.gif-paradies.de/gifs/tiere/eulen/eule_0021.gif
Do, 18 Mai 2017 12:10
#3 Zum vorherigen Beitrag gehenZum n√§chsten Beitrag gehen
Ich vermute ja den Bl√ľtenstecher, gepaart mir Thrips vielleicht. Leider nur ein schwacher Trost, dass er nur eine kurze Zeit unterwegs ist, denn die Belle Isis zum Beispiel hat nicht eine nicht befallene Bl√ľte bisher.

Au√üerdem habe ich gerade gelesen, dass ein einziges Tier bis zu drei√üig Bl√ľten ansticht.

Mir ist echt der Spaß vergangen. Werde mal Befallenes absammeln und es mit Neemöl und Neemsamen (eingearbeitet) versuchen. Das hilft auch gegen die vielen Ameisen.

Aber wenn eine von euch Erfolge hatte bei ähnlichen Problemen dann ruhig raus mit dem Wundermittel.

Immerhin ist das bl√∂de Vieh verantwortlich daf√ľr, dass ganze Obstbl√ľten den Bach runtergehen, warum sollte es den Rosen da anders gehen. Rolling Eyes

Sollte es wirklich bei der Nachbl√ľte nicht mehr auftauchen (wobei dann ja die Jungen geschl√ľpft sein m√ľssten), dann fliegen die Einmalbl√ľhenden raus.
Do, 18 Mai 2017 13:51
#4 Zum vorherigen Beitrag gehenZum n√§chsten Beitrag gehen
Zumindest hier war der Schaden immer "nur" an der Erstbl√ľte. Bevorzugt waren bisher immer die ohnehn kleinen Knospen bei den Pflanzen aus der Grootendorst-Serie. Merkw√ľrdig ist in diesem Jahr, dass es einige Knospen von Rhaps.i.Blue erwischt hat.

Was nat√ľrlich nix hei√üt, an den anderen kann der Schaden ja noch kommen. Crying or Very Sad


LG Ingrid https://www.gif-paradies.de/gifs/tiere/eulen/eule_0021.gif
Do, 18 Mai 2017 13:58
#5 Zum vorherigen Beitrag gehenZum n√§chsten Beitrag gehen
Wahrscheinlich gibt es hier, wie bei anderen Sch√§dlingen auch, in gewissen Jahren ein geh√§uftes Vorkommen. Aber das Absammeln der Bl√ľten ist schon m√ľhsam, bzw. aussichtslos, denn an manche Rambler komme ich beim besten Willen nicht oben dran. Confused

Ich versuche mich jetzt erst mal zu beruhigen und werde halt alles absammeln. Wenn das bedeutet das an manchem Strauch nichts √ľbrig bleibt, dann soll das halt so sein.
Do, 18 Mai 2017 14:02
#6 Zum vorherigen Beitrag gehenZum n√§chsten Beitrag gehen
Habe √ľbrigens mal die Fachberatung eines Pflanzenschutzmittelherstellers kontaktiert und das hier war die Antwort:

Der Erdbeerbl√ľtenstecher (Anthonomus rubi) tritt auch an Rosen, Fingerkraut, Himbeeren und Brombeeren auf. Es handelt sich um einen ca. 3-4 mm langen, graubraunen bis matt schwarzen R√ľsselk√§fer. Der K√§fer legt seine Eier in die noch unge√∂ffneten Bl√ľten ab, sobald im Fr√ľhjahr die Temperaturen 18 ¬įC erreichen. Nach der Eiablage bei√üt er den Bl√ľtenst√§ngel ein, so dass die Bl√ľte abknickt und eintrocknet. In den eintrocknenden Bl√ľten lebt die K√§ferlarve. Diese entwickelt sich im Juni/Juli zu einem Jungk√§fer, der an den Bl√§ttern der jeweiligen Wirtspflanze frisst. Die erwachsenen K√§fer √ľberwintern im Boden.

Zur Befallskontrolle und zur Bek√§mpfung kann man bei warmer Witterung die K√§fer leicht aus den Knospen ausklopfen. Abgeknickte Knospen sollten umgehend in die M√ľlltonne entfernt werden.



Eine direkte Bekämpfung des Schädlings ist mit naturgemäßen Präparaten leider nicht möglich.



- Jetzt mal ehrlich - hat schon mal Jemand den K√§fer gesehen. Und was f√ľr eine Bl√ľte soll man Sch√ľtteln? Die sp√§ter ge√∂ffnete?
Do, 18 Mai 2017 14:40
#7 Zum vorherigen Beitrag gehenZum n√§chsten Beitrag gehen
Bekloppt. Wenn ich sch√ľtteln oder klopfen oder sonstwas machen w√ľrde - dann w√ľrden ja noch mehr Knospen unkontrolliert runter rieseln. Bei meiner Art von Bewuchs hier in den Beeten (und auch bei dir) ist das geradezu dumm hoch drei - wir finden abgefallene Knospen doch gar nicht wieder.

Und selbst wenn ich das Tier sehe und es wegklopfe, ja wo fliegt es denn dann wohl hin? Doch wohl zu Knospen, wo ich grad nicht stehe.

Ich sehe solche K√§fer durchaus immer mal, aber wie gesagt, was hilft es, sie kurzfristig abzusch√ľtteln?

Dies hatte Sabine mal im passenden Schädlingsthread verlinkt:
http://foto.mein-schoener-garten.de/Rosen-Bluetenstecher-neu -foto-user-andrena-1708169-orig-20.html



LG Ingrid https://www.gif-paradies.de/gifs/tiere/eulen/eule_0021.gif
Do, 18 Mai 2017 15:15
#8 Zum vorherigen Beitrag gehenZum n√§chsten Beitrag gehen
Solveigh schrieb am Do, 18 Mai 2017 11:36


Ist das eigentlich nur hier so? Kann mir gar nicht vorstellen, dass sich das auf diese Region beschränkt. Es ist mehr als zum Heulen. Das Jahr ist eh schon so beschissen! Sad


Das tut mir so leid. Blöde Viecher.

Hier ist davon noch nichts zu sehen. Liegt auch daran, dass jetzt erst die Knospen kommen. Nach den letzten zwei sehr warmen Tagen holt die Natur ordentlich auf.


Liebe Gr√ľ√üe Elli

Unkraut ist die Opposition der Natur
gegen die Regierung der Gärtner.
Oskar Kokoschka

Do, 18 Mai 2017 16:39
#9 Zum vorherigen Beitrag gehenZum n√§chsten Beitrag gehen
Nein, kurzfristiges Ausklpfen n√ľtzt nix, man muss sie dann schon auch irgendwe aufsammeln und abmurksen.

Im Profibereich macht man das mit solchen Utensilien:

https://www.bioform.de/shop.php?action=tree&wg=1&pid =716&treeid=66

Man kann aber versuchen, mit T√ľchern vergleichbare Konstruktionen hinzukriegen.



"Was ist ein Name? Was uns Rose heißt,
Wie es auch hie√üe, w√ľrde lieblich duften"

(Aus "Romeo und Julia" von William Shakespeare)



Sommer ist, was in deinem Kopf passiert...
Do, 18 Mai 2017 19:07
#11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum n√§chsten Beitrag gehen
Das ist ja ein Mist liebe Solveigh Confused
Bisher habe ich noch nichts feststellen können, wäre schön wenn es so bleibt , aber letztes Jahr hatte der Käfer auch einige Knospen auf dem Gewissen.
Man sieht sie auf jeden Fall auch tags√ľber und erkennt sie ganz gut. Sobald ich einen entdeckt hatte musste er dran glauben.
Viel Erfolg beim Kampf w√ľnsche ich dir und das es doch noch viele Bl√ľten gibt.
Do, 18 Mai 2017 19:38
#12 Zum vorherigen Beitrag gehenZum n√§chsten Beitrag gehen
Ja, die sind dämmerungsaktiv. Hier sind sie jetzt an Ben Csnt, wie letztes Jahr. 2 Hände voll abgeknickter Knospen hab ich rausgeklaubt.


"Was ist ein Name? Was uns Rose heißt,
Wie es auch hie√üe, w√ľrde lieblich duften"

(Aus "Romeo und Julia" von William Shakespeare)



Sommer ist, was in deinem Kopf passiert...
Do, 18 Mai 2017 22:18
#15 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
So ein Mistviechzeug, das tut mir so leid Solveigh, da freut man sich endlich das die Bl√ľten kommen und dann sowas.
Die meisten meiner Rosen sind ja längst nicht so weit aber einzelne angefressene Knospen habe ich auch schon gesehen.
Leitztes Jahr war auch ein kurzer Zeitraum ganz viel und dann aber wieder weg. Ich hatte da noch nichts unternommen. Da bin ich ja mal gespannt wie es sich hier entwickelt. Rolling Eyes
Seiten (4):
Gehe zum Forum:
aktuelle Zeit: Sa Jun 23 06:20:09 CEST 2018