Mehr Bilder
Paul's Himalayan Musk

Zur Großansicht
bitte anklicken!

Aehnliche Rosen
Debutante
Wartburg
Albertine
American Pillar
Wedding Day
Francois Juranville
Clg. Mme. Caroline Testout
Clg. Ophélia
Rosa macrophylla 'Glaucescens'
Therese
Mrs. F.W. Flight
Mercedes
Fahren Sie mit Ihrer Maus über die Bilder um den Namen dieser schönen Rosen zu erfahren
gartenpflanzenPflanzen- und Gartenshop
Gartenpflanzen
Gartenaccesoires & Zubehör
Pflanzenschutz & Dünger
Rosen von Peter Beales
Clematis von Wim Snoeijer
Kataloge
Geschenk-Gutscheine
rosensortiment
Neu ab Herbst 2011
Alle Kletterrosen
Englische Rosen
Rosen von Delbard
Moderne Kletterrosen
Moderne Strauchrosen
Moderne Patio- Bodendecker und Ruffle Rosen
Rosa Generosa von Guillot
- Angebote -
Rosen von Weihrauch
Wildrosen
historische rosen
Rosa Alba
Rosa Borbonica
Rosa Centifolia
Rosa Centifolia Muscosa
China Rose
Rosa Damascena
Rosa Gallica
Rosa Lutea
Rosa Macrantha
Rosa Moschata
Noisette Rosen
Polyantharosen
Portland Rosen
Remontant Rosen
Rosa Rugosa
Teehybriden
Kletterrosen und Rambler
rankhilfenrosenzubehoer
  Ranksäulen & Rankgitter
  Viktorianische Rosenbögen
  Romanische Rosenbögen
  Japanische Bögen
  Rosenlauben
  Rosenstäbe
  Pflanzenstützen
  Wandgitter
  Trenngitter
  Pflanzkübel

Paul's Himalayan Musk

Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler
Paul Transon vorige
Paul Transon
  nächste
R. Helenae
R. Helenae
Name: Paul's Himalayan Musk
Gattung: Kletterrosen und Rambler
Herkunft: Ende des 19. Jahrhunderts(Rosa moschata nepaliensis Form)
Groesse: ca. 900cm
Farbe: rosa
Blüht: einmal
Kann klettern: ja
Topf/Kübel: nein
Beschreibung:

Ein Rambler mit enormer Wuchskraft. Die kleinen lilarosa Blüten sitzen in großen Sträußen mit bis zu 50 Einzelblüten. Starker Moschusduft umhüllt die Bäume, in die sie auch unter ungünstigen Bedingungen wächst.
Leider steht Ihnen der Warenkorb nicht zur Verfügung
[warum ?]

 B.Walz schrieb am 08.November 2015 um 14:15 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Es wachsen 3 Pauls's Himalayen Musk im Garten: 1 am Zwetschgenbaum,1 an einer Korkenzieherweide und eine an 2 Rosenbogen, jetzt schon mit Übergang zum Balkon.
Der Zwetschgenbaum ist, wie die Weide, 2-3 Wochen lang ein Wasserfall aus Blüten aus einer Höhe von 7-8 m nach unten fallend; eine Blüte neben der anderen. Die Rosenbogen sind zu einem Laubengang aus Rosen verschmolzen. Die Rose wächst etwa 3m/Jahr. Der Boden ist lehmig hart. Bisher kein einziger Zweig erfroren. Für mich ist die Lebenskraft dieser Rose ein Faszinosum.
Bilder1 Bilder zum Kommentar:
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler
Grossansicht: 23.3kb
B.Walz auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an B.Walz

  schrieb am 19.Juni 2015 um 13:38 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
BilderKeine Bilder
 auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an

 Gabriele schrieb am 19.Juni 2015 um 13:09 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Ich will nun auch mal mich über diese wunderschöne Rambler Rose öffnen.
Ich habe sie nun schon das 3 Jahr sie wächst und wächst jedes Jahr so viel das ich sie immer nach der Blühte zurückschneiden muss. Sie hat wunderschöne Blüten und der Duft bei so viel Blütenfreude ist umwerfend. ich bin immer sehr stolz wenn Besuch kommt und sie diese Rose so bewundern. Sie ist auch nicht frostempfindlich mir ist noch nie etwas daran erfroren.
Also wer ein wenig Platz in seinem Garten hat solte auf diese Rose nicht verzichten.
habe jetzt noch mal eine für meine Schwester bestellt, sie wollt unbeding auch so eine Rose.
Nur eines sollte man wissen sie stachelt sehr aber das stört mich nicht, ist eben eine Rambler.
Hier mal noch ein zwei Bilder.
Bilder2 Bilder zum Kommentar:
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler
Grossansicht: 731.7kb
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler
Grossansicht: 731.7kb
Gabriele auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Gabriele

 Eva schrieb am 09.Juli 2014 um 10:18 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
BilderKeine Bilder
Eva auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Eva

  schrieb am 09.Juli 2014 um 10:09 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
BilderKeine Bilder
 auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an

 Eva schrieb am 09.Juli 2014 um 10:08 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Eine wirklich empfehlenswerte Rose für jemanden, der sie über etwas ranken lassen möchte und eine starkwüchsige Rose sucht, die in EINEM Jahr 3 METER!!! schafft( wenn sie gut eingewachsen ist). Gesund wüchsig und unkompliziert. Supertoll blühend. Einfach zu schneiden: mit der Heckenschere nach der Blüte. Wird wunderschön und erhält die Form.
Zur Geschichte. Habe die Rose im Container gekauft und in der Nähe eines Hainbuchenbaumes gesetzt. In diesen wuchs sie willig in einer gemischten Rabatte. Da dieser Baum weg musste, grub ich sie wieder aus, schnitt sie zurück und versetzte sie erneut. Der Boden war nicht wirklich gut und der Standort auch nicht so optimal- trotzdem! Sie wuchs wieder schnell an und wurde noch schöner. Ich stelle ihr einen Metallpavillion an die Seite zur Stütze. Bald überrankte sie diesen und wuchs das halbe Dach des Nachbarhauses hinauf. Sie blühte jedes Jahr überwältigend schön und musste nie gespritzt werden. Die Blüten sind in zarter Farbe ( leicht rosè bis zum Verblühen weiß)und wachsen leicht gefüllt in Dolden. Sind gut regenfest und duften auch leicht.
Eine wirklich empfehlenswerte,kraftvolle, gesunde Rose mit starkem Wuchs und traumhafter Farbe bei bester Gesundheit!!!
BilderKeine Bilder
Eva auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Eva

 Ella schrieb am 08.Mai 2014 um 22:54 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Im Hochschwarzwald auf 1000m Höhe war er anfangs nicht ganz so schnell, umspielt aber inzwischen die unteren Äste einer riesigen Esche. Trotz sehr kalter Winter und häufiger Stürme und keinerlei Düngung gab es noch keinerlei Verluste. Einfach schön!
BilderKeine Bilder
Ella auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Ella

 Claudia schrieb am 17.Februar 2014 um 22:09 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Ich habe die Rose 2006 gekauft. Wuchs im 2. Jahr schon bis Oberkante 1. Balkongeländer, im 4. Jahr bis Unterkante oberster Balkon 3. OG. Die Fotos sind von 2013. Blüht jedes Jahr wie verrückt und duftet in der ganzen Straße. Vorsicht Dornröschen-Rose, Arbeiten a n der Rose ist ohne Schrammen ist fast nicht möglich. Aber sie zahlt ja mit ihrer schönen Blüte reichlich Schmerzensgeld.
Bilder3 Bilder zum Kommentar:
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler
Grossansicht: 864.1kb
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler
Grossansicht: 920.7kb
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler
Grossansicht: 920.7kb
Claudia auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Claudia

 Bernd Walz schrieb am 30.Juni 2013 um 17:35 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Vor 5 Jahren haben wir zwei an Bäume gepflanzt. Inzwischen ist die Rose so hoch wie die Bäume( Zwetschgen- und Korkenzieherweide) und blüht mit einer überwätigenden Fülle: Wie ein Wasserfall aus Rosen. Leider nur einmal, aber die Kaskaden von unzähligen Blüten sind unvergesslich. Erstaunlicherweise ist nicht ein Zweigchen erfroren, obwohl der Winter hart und lang war und uns etliche andere Rosen erfroren sind.
BilderKeine Bilder
Bernd Walz auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Bernd Walz

 Karsten Müller schrieb am 07.Juli 2012 um 06:53 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Diese Rose ist ein Blüh Hammer.Wir haben sie an einen Fahnenmast geplanzt von dem mehrere rankhilfeseile abgehen.
Bilder4 Bilder zum Kommentar:
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler
Grossansicht: 820.4kb
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler k.m.
Grossansicht: 820.4kb
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler k.m.
Grossansicht: 1551.9kb
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler k.m.
Grossansicht: 1551.9kb
Karsten Müller auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Karsten Müller

  schrieb am 16.Juni 2012 um 17:32 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
BilderKeine Bilder
 auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an

  schrieb am 09.April 2012 um 16:20 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Eine Wucht von Rose, unbändig. da sie direkt in eine Thuja am Garteneingang wuchs, habe ich sie letztes Jahr alle 4 Wochen zurückschneiden müssen, damit wir unverletzt ins Haus konnten. überreiche Blüten, guter Duft, viele kleine Hagebutten. Wegen Umzug haben wir sie nach 4 Jahren ausgebuddelt und die Hauptwurzel hatte gern mal 10 cm Durchmesser.. hoffentlich wächst sie wieder an :)
also, tolle Rose, aber nur, wenn man Platz hat, sonst mehr Aufwand im Zurückschneiden
BilderKeine Bilder
 auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an

 pinco schrieb am 09.April 2012 um 16:13 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Eine Wucht von Rose, unbändig. da sie direkt in eine Thuja am Garteneingang wuchs, habe ich sie letztes Jahr alle 4 Wochen zurückschneiden müssen, damit wir unverletzt ins Haus konnten. überreiche Blüten, guter Duft, viele kleine Hagebutten. Wegen Umzug haben wir sie nach 4 Jahren ausgebuddelt und die Hauptwurzel hatte gern mal 10 cm Durchmesser.. hoffentlich wächst sie wieder an :)
also, tolle Rose, aber nur, wenn man Platz hat, sonst mehr Aufwand im Zurückschneiden
BilderKeine Bilder
pinco auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an pinco

  schrieb am 15.Februar 2011 um 20:59 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
BilderKeine Bilder
 auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an

 Geli schrieb am 16.Juni 2009 um 15:36 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Ein einziger Rosentraum in Blüte und Duft!!!
Bilder1 Bilder zum Kommentar:
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler
Grossansicht: 161.1kb
Geli auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Geli

 elisabeth schrieb am 12.Juni 2008 um 22:54 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Habe eine PHM, ca 8 Jahre alt, die den alten Apfelbaum inzwischen völlig übernommen hat. Noch nie geschnitten, wäre jetzt auch schwierig. Dieses Jahr etwas schwächere Blüte, schnell abfallende Blätter. Weiß jemand, woran es liegen könnte (Trockenheit?)
Bilder3 Bilder zum Kommentar:
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler 2007
Grossansicht: 631.9kb
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler 2007
Grossansicht: 631.9kb
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler 2007
Grossansicht: 631.9kb
elisabeth auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an elisabeth

  schrieb am 14.Mai 2008 um 12:51 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
BilderKeine Bilder
 auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an

 Katja schrieb am 05.Juni 2007 um 20:54 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Unsere "Paul's Himalayan Musk" ist weiter stark gewachsen und offensichtlich noch nicht am Ende ihres Wachstums angekommen. Die Blüte ist wieder überreichlich, die Rose frei von Krankheiten und Schädlingen (nur die Vögel bauen ihre Nester gern in dieser katzensicheren Pflanze ;-) ) und der Duft ist v.a. am Abend sehr ausgeprägt.
Bilder1 Bilder zum Kommentar:
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler
Grossansicht: 1124.6kb
Katja auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Katja

 Ina schrieb am 15.Juni 2006 um 12:23 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Ich habe seit letztem Jahr dieses Rankwunder,musste sie allerdings heuer im Fruehjahr versetzen. Sie hat wunderbar ausgetrieben und unheimlich viel Knospen angesetzt. Nun fallen 95%, also fast alle Knospen ab. Bin schier verzweifelt. Woran kann das liegen?
Fuer gute Ratschlaege bin ich sehr dankbar.
Viele Gruesse
Ina
BilderKeine Bilder
Ina auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Ina

 Gilla schrieb am 04.März 2006 um 19:00 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Diese Rambler-Rose ist erste Sahne. Allerdings benötigt sie sehr viel Platz und die Triebe müssen zweimal im Jahr gestutzt werden, ansonsten nimmt die Rose überhand. Aber ein Traum!!!
BilderKeine Bilder
Gilla auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Gilla

 Katja Bruhn-Keymling schrieb am 01.August 2005 um 05:56 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Paul's Himalayan Musk 2005
Bilder1 Bilder zum Kommentar:
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler
Grossansicht: 877.6kb
Katja Bruhn-Keymling auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Katja Bruhn-Keymling

 Angelika schrieb am 23.Juli 2005 um 21:04 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Ich habe diese Rose vor drei Jahren auf der Welser Gartenbaumesse erworben und sie neben einem alten knorrigen Birnenbaum gesetzt. Inzwischen hat diese robuste pflegeleichte Rose den Baum erklommen, nach der Birnenblüte öffnet die Rose ihre Knospen und verströmt einen himmlischen Duft. Ich freue mich jeden Tag an Paul's Himmalayan Musk.
BilderKeine Bilder
Angelika auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Angelika

 Christine Benert schrieb am 27.Juni 2005 um 12:25 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Diese Rose sollte man nur pflanzen, wenn man viel Platz hat und möglichst nicht dicht am Weg. Ranken werden mühelos 8-10 m lang. Wenn ich sie nicht 2x im Jahr kräftig auslichte, ist meine Terasse nicht mehr zu betreten.
BilderKeine Bilder
Christine Benert auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Christine Benert

 Katja schrieb am 16.Mai 2005 um 16:42 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Wir haben immer noch viel Freude an dieser tollen Rose, die zudem noch völlig anspruchslos ist. Liebe Grüße, Katja Bruhn-Keymling
Bilder1 Bilder zum Kommentar:
Paul's Himalayan Musk - Kletterrosen und Rambler
Grossansicht: 386.7kb
Katja auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Katja

 Katja schrieb am 14.Juni 2003 um 23:54 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Guten Abend!Ich habe diese Rose im letzten Herbst als wurzelnackte Pflanze gekauft und an unsere Südwand gepflanzt. Ohne besondere Pflege hat sie ein Rankgerüst bereits 3 m hoch überwachsen und jetzt im Juni bereits einmal überreich und intensiv duftend geblüht. Sie ist wirklich ein Wachstumswunder und sehr zu empfehlen. Viel Spaß beim Ausprobieren! Katja
BilderKeine Bilder
Katja auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Katja

 Pauls Himalayan Musk schrieb am 07.Juni 2003 um 00:21 Uhr zu Paul's Himalayan Musk:
Hallo! Bei uns im Garten wächst diese Rose seit letztem Sommer(Containerpflanze). Da hatte sie noch keine Blüten. Aber dieses Jahr hat sie ein 1,80m breites und hohes Rankgitter komplett berankt. Die Rose ist jetzt Anfang Juni übersäht mit kleinen Blütenknospen. Die ersten Knospen werden in den nächsten Tagen aufgehen.Die Rose ist sehr empfehlenswert. Viel Spaß Alexandra
BilderKeine Bilder
Pauls Himalayan Musk auf diesen Bericht zu Paul's Himalayan Musk antworten eMail an Pauls Himalayan Musk

suche
 
Artikel  ganze Seite
 Rosen nach Kriterien
 Clematis nach Kriterien
 Kataloge
Clematis 'Valge Daam'
Clematis 'Valge Daam'
=> weiter zu
"Clematis 'Valge Daam'"


1 Stück für 10,50€ *
* inkl. MwSt, zzgl. Versand
warenkorb
Wurzelnackte Rosen 29.90 € 
1 Hippolyte 10.50 € 
1 Parfum de l'Haÿ 9.90 € 
1 Freisinger Morgenröte 9.50 € 
Gesamt:   29.90 € 
extras
Links
Rosen FAQ
Termine Rosenmärkte
Bildergallerie Rosen
rosenforum
 Dezemberschönheiten
 Winterblüher
 Avokado - Schwarze Flecken auf die Blettern
 "Grundregeln" Gartengestaltung?
 Lustiger Baum
22.Juni 2017 um 12:39 Uhr
Evelyn

Anna schrieb zu Evelyn:

Die gelieferte Evelyn ist natürlich noch klein und hatte nur Knospen die aber zu sehr schönen duften[...]
Bericht lesen alle Berichte
Garten-Shop/Clematis
30.November 2012 um 16:44 Uhr
Anna Zinkeisen (Harquhling)

elric schrieb zu Anna Zinkeisen (Harquhling):

die sorte ist ein guter frühblüher nur in den Sommermonaten in den Blühpausen kann sternrusstau auft[...]
Bericht lesen alle Berichte
Partnerseiten
British Shop
Karibu-Häuser
Pferdehusten

Das Allgäuer Kräuterhaus bietet eine breite Auswahl an Naturheilmitten und Tiermedikamenten, unter anderem Bio-Dessimin gegen Pferdehusten.
www.allgaeuer-kraeuterhaus.de
Werbeagentur in Memmingen

Die junge, kreative Werbeagentur in Memmingen mit Kompetenz in Internet, Print und Corporate Identity.
www.ideen-reich-online.de