Mehr Bilder
Albéric Barbier
Albéric Barbier
Albéric Barbier
Albéric Barbier

Zur Großansicht
bitte anklicken!

Aehnliche Rosen
Aglaia
Malvern Hills
Gloire de Dijon
Guinée
Clg. Etoile de Hollande
Clg. Mrs. Herbert Stevens
René André
Clg. Mme. Caroline Testout
Paul Transon
Clg. Ophélia
Banksiae Lutea
Crimson Shower
Fahren Sie mit Ihrer Maus über die Bilder um den Namen dieser schönen Rosen zu erfahren
gartenpflanzenPflanzen- und Gartenshop
Gartenpflanzen
Gartenaccesoires & Zubehör
Pflanzenschutz & Dünger
Rosen von Peter Beales
Clematis von Wim Snoeijer
Kataloge
Geschenk-Gutscheine
rosensortiment
Neu ab Herbst 2011
Alle Kletterrosen
Englische Rosen
Rosen von Delbard
Moderne Kletterrosen
Moderne Strauchrosen
Moderne Patio- Bodendecker und Ruffle Rosen
Rosa Generosa von Guillot
- Angebote -
Rosen von Weihrauch
Wildrosen
historische rosen
Rosa Alba
Rosa Borbonica
Rosa Centifolia
Rosa Centifolia Muscosa
China Rose
Rosa Damascena
Rosa Gallica
Rosa Lutea
Rosa Macrantha
Rosa Moschata
Noisette Rosen
Polyantharosen
Portland Rosen
Remontant Rosen
Rosa Rugosa
Teehybriden
Kletterrosen und Rambler
rankhilfenrosenzubehoer
  Ranksäulen & Rankgitter
  Viktorianische Rosenbögen
  Romanische Rosenbögen
  Japanische Bögen
  Rosenlauben
  Rosenstäbe
  Pflanzenstützen
  Wandgitter
  Trenngitter
  Pflanzkübel

Albéric Barbier

Albéric Barbier - Kletterrosen und Rambler
Albertine vorige
Albertine
  nächste
Alchymist
Alchymist
Name: Albéric Barbier
Gattung: Kletterrosen und Rambler
Herkunft: Barbier 1900 (Rosa Wichuriana X Shirly Hibbard)
Groesse: ca. 500cm
Farbe: gelb
Blüht: öfter
Kann klettern: ja
Topf/Kübel: nein
Beschreibung:

Gelb, aufgeblüht cremeweiß und schön gefüllt mit glänzendem Laub. Duftet nach Apfel. Remontierende Wichuraiana-Hybride, die auch in Bäume klettert. Starke Bestachelung mit Widerhaken. Trägt im Herbst Hagebutten.
Leider steht Ihnen der Warenkorb nicht zur Verfügung
[warum ?]

 H.S. schrieb am 07.Mai 2012 um 21:52 Uhr zu Albéric Barbier:
Habe die A.B. vor 5 Jahren unter einen Apfelbaum gepflanzt. Lange Triebe, bescheidene Blüte. Dann musste die Rose mit umziehen - Nord-West-Standort, schlechter Boden. Riesiger Jahreszuwachs - geschätzt 7 Meter, viele Triebe. Leider Mehltau und keine Büten. Strenger Winter 2010 - zurückgefroren bis zum Boden. Heftiger Neuaustrieb, wieder viele Meter Zuwachs, keine Blüten. Strenger Winter 2011 - wieder alles weg .
Fazit: Wir werden uns trennen. Wenige Meter weiter steht unter den selben Bedingungen "Ghislaine de Feligonde", welche in 3 Jahren ca. 3 Meter Höhe erreicht hat (ohne Winterschäden).
BilderKeine Bilder
H.S. auf diesen Bericht zu Albéric Barbier antworten eMail an H.S.

 Andreas schrieb am 08.August 2010 um 11:39 Uhr zu Albéric Barbier:
Hallo, ich habe diese Rose bereits vor 2 Jahren unter einem Pflaumenbaum in schattiger Lage gepflanzt und bin total enttäuscht. Zunächst hatte sie einen sehr gut auslaufenden Trieb, der gute 3 m gemacht hat. Diesen hat sie jedoch nach dem ersten Winter verloren. Danach bildete sie erneut einen längeren Trieb aus, der allerdings auch den folgenden Winter nicht überlebte. Aktuell kümmert sie so mit einer Gsamthöhe von ca. 1m vor sich hin. Geblüht hat sie dieses Jahr auch nur sehr wenig.

Ich habe mir von dieser Rose mehr versprochen. Insbesondere sollte sie sich in dem Pflaumenbaum ausbreiten und diesen auch durchaus beherrschen.

Hat vielleicht jemand eine Idee, was los sein könnte?

Gruss

Andreas
BilderKeine Bilder
Andreas auf diesen Bericht zu Albéric Barbier antworten eMail an Andreas

 Andreas schrieb am 08.August 2010 um 11:36 Uhr zu Albéric Barbier:
Hallo, ich habe diese Rose bereits vor 2 Jahren unter einem Pflaumenbaum in schattiger Lage gepflanzt und bin total enttäuscht. Zunächst hatte sie einen sehr gut auslaufenden Trieb, der gute 3 m gemacht hat. Diesen hat sie jedoch nach dem ersten Winter verloren. Danach bildete sie erneut einen längeren Trieb aus, der allerdings auch den folgenden Winter nicht überlebte. Aktuell kümmert sie so mit einer Gsamthöhe von ca. 1m vor sich hin. Geblüht hat sie dieses Jahr auch nur sehr wenig.

Ich habe mir von dieser Rose mehr versprochen. Insbesondere sollte sie sich in dem Pflaumenbaum ausbreiten und diesen auch durchaus beherrschen.

Hat vielleicht jemand eine Idee, was los sein könnte?

Gruss

Andreas
BilderKeine Bilder
Andreas auf diesen Bericht zu Albéric Barbier antworten eMail an Andreas

 Claudia schrieb am 12.Juni 2009 um 12:57 Uhr zu Albéric Barbier:
im vergangenen Jahr habe ich bei einem Züchter eine Alberic Barbier gekauft.
Sie wächst kräftig, und hat viele Blüten - die jedoch zu meiner Enttäuschung viele rote Fehlfarben haben!
Dabei hatte ich mich auf eine weisse Rose gefreut. Es hiess zwar gelbe Knospen, die zu fast weißen, in der Mitte gelblichen Blumen aufblühen\\\\\\\", aber unter diesem \\\\\\\"fast\\\\\\\" verstehe ich jetzt nicht, daß hier rote Farbkleckse drin sein könnten.
Wenn es wenigstens ein rosa Hauch wäre, könnte ich mich ja noch damit anfreunden. Aber diese Kleckse sehen echt so aus als hätte ein Lehrling im ersten Jahr seinen ersten Züchtungsversuch gemacht.
Unter 20 Blüten ist vielleicht eine, die so aussieht, wie ich das erwartete - alle anderen sind mehr oder weniger rot verfärbt/ verkleckst. Kennt das jemand? Kann man da was tun?
Ich versuche noch Fotos einzustellen, aber das funktioniert irgendwie nicht...
Bilder3 Bilder zum Kommentar:
Albéric Barbier - Kletterrosen und Rambler Fehlfarben bei Alberic Barbier
Grossansicht: 46kb
Albéric Barbier - Kletterrosen und Rambler Fehlfarben bei Alberic Barbier
Grossansicht: 46kb
Albéric Barbier - Kletterrosen und Rambler Fehlfarben bei Alberic Barbier
Grossansicht: 222.8kb
Claudia auf diesen Bericht zu Albéric Barbier antworten eMail an Claudia

 Meyer schrieb am 09.Mai 2009 um 17:47 Uhr zu Albéric Barbier:
Ich habe seit letztem Jahr eine Albéric Barbier im Garten gepflanzt. Sie wächst zwar hervorragend, ist aber auch dieses Jahr bereits wieder mit Mehltau befallen. Ich möchte eigentlich nicht mit Chemie dahinter. Wer kann mir raten? Danke für jeden Typ
BilderKeine Bilder
Meyer auf diesen Bericht zu Albéric Barbier antworten eMail an Meyer

 Martina Wagner schrieb am 09.November 2006 um 22:41 Uhr zu Albéric Barbier:
Bei mir wächst diese Rose in einem wirklich unwirtlichen Teil des Gartens in einen Fliederbusch- von Haus und Wand umgeben, schattig, oft trocken, also alles was man einer Rose als Standort nicht wünschen kann. Sie trotzt dennoch aller Unbill, blüht und rankt, ist gesund bis zum Herbst und über jede Düngergabe dankbar-eine Rose für Extremstandorte-sehr empfehlenswert!
BilderKeine Bilder
Martina Wagner auf diesen Bericht zu Albéric Barbier antworten eMail an Martina Wagner

 tzara schrieb am 04.September 2005 um 15:51 Uhr zu Albéric Barbier:
ich habe die 'albéric barbier' im frühjahr gepflanzt und nun blüht sie schon zum zweiten mal! ihr duft ist sehr fein. sie gedeiht im schatten und setzt mit ihren leuchtenden blüten sehr schöne akzente.
Bilder3 Bilder zum Kommentar:
Albéric Barbier - Kletterrosen und Rambler
Grossansicht: 37.4kb
Albéric Barbier - Kletterrosen und Rambler
Grossansicht: 37.5kb
Albéric Barbier - Kletterrosen und Rambler
Grossansicht: 33.4kb
tzara auf diesen Bericht zu Albéric Barbier antworten eMail an tzara

 marienkäfer schrieb am 03.September 2005 um 20:46 Uhr zu Albéric Barbier:
überzeugt mich nicht sonderlich, der Duft lässt zu wuenschen uebrig, sie blüht nur einmal und wächst unten ziemlich breit
BilderKeine Bilder
marienkäfer auf diesen Bericht zu Albéric Barbier antworten eMail an marienkäfer

 Lisbeth schrieb am 02.März 2005 um 09:07 Uhr zu Albéric Barbier:
habe zwei dieser rosen vor 3 jahren neben einem rosenbogen gepflanzt. sie steht unter einem hohen holunderbaum und wächst trotz halbschatten sehr gesund. leider riecht sie nicht sehr intensiv. aber das macht sie mit der fülle der blüten wett. absolut empfehlenswerte sorte - auch geeignet für zäune, da sie sehr gerne in die breite wächst.
BilderKeine Bilder
Lisbeth auf diesen Bericht zu Albéric Barbier antworten eMail an Lisbeth

 Helga Hofmann schrieb am 23.Mai 2003 um 08:46 Uhr zu Albéric Barbier:
Beste Erfahrungen! Die Rose wächst innerhalb weniger Jahre zu einem unermüdlich neu austreibenden dichten Kletterstrauch mit langen Trieben (bei uns über einen Rosenbogen). Verträgt auch unseren kargen (sand)steinigen Boden hervorragend und ist sehr frostresistent! Reicher Blütenflor Ende Mai/Juni: Blütenknospen zartrosa, dann (creme)weiß. Einmalblühend.
BilderKeine Bilder
Helga Hofmann auf diesen Bericht zu Albéric Barbier antworten eMail an Helga Hofmann

suche
 
Artikel  ganze Seite
 Rosen nach Kriterien
 Clematis nach Kriterien
 Kataloge

Unsere Rose der Woche

Ghislaine de Féligonde
1 Stück wurzelnackt für 11,50€
(inkl. MwSt, zzgl. Versand)
*Versand bei Bestellung von Mo-Do am selben Tag, Fr-So am nächsten Werktag.

Lieferzeit max. 1 Kalnderwoche nach Deutschland, Benelux und Österreich.

mehr zum Versand
 alle (1 Sorten) 
warenkorb
Wurzelnackte Rosen 29.90 € 
1 Hippolyte 10.50 € 
1 Parfum de l'Haÿ 9.90 € 
1 Freisinger Morgenröte 9.50 € 
Gesamt:   29.90 € 
extras
Links
Rosen FAQ
Termine Rosenmärkte
Bildergallerie Rosen
rosenforum
 Avokado - Schwarze Flecken auf die Blettern
 "Grundregeln" Gartengestaltung?
 Lustiger Baum
 Dezembergeplauder
 Termine 2018
29.September 2016 um 14:08 Uhr
Ulrich Brunner Fils

danisartgarden schrieb zu Ulrich Brunner Fils:

Eine meiner schönsten Rosen von über 160 Rosen.
Großer Strauch mit einer Höhe von 2m nach dre[...]
Bericht lesen alle Berichte
Garten-Shop/Clematis
30.November 2012 um 16:36 Uhr
Blessings Climber

elric schrieb zu Blessings Climber:

Kletternde Form der Sorte Blessings sehr starkwüchsigeKletterrose mit guter nachblüte welch besonder[...]
Bericht lesen alle Berichte
Partnerseiten
British Shop
Karibu-Häuser
Pferdehusten

Das Allgäuer Kräuterhaus bietet eine breite Auswahl an Naturheilmitten und Tiermedikamenten, unter anderem Bio-Dessimin gegen Pferdehusten.
www.allgaeuer-kraeuterhaus.de
Werbeagentur in Memmingen

Die junge, kreative Werbeagentur in Memmingen mit Kompetenz in Internet, Print und Corporate Identity.
www.ideen-reich-online.de