Clematis 'Gladys Picard'
Clematis 'Gladys Picard'
=> weiter zu
"Clematis 'Gladys Picard'"


1 Stück für 10,50€ *
* inkl. MwSt, zzgl. Versand
suche
 
ganze Seite Artikel
 Rosen nach Kriterien
 Clematis nach Kriterien
 Kataloge
warenkorbwarenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer, mehr dazu wie unser Shop funktioniert finden Sie [hier]
rosenforum
 Garten und Kinder - ein Thema für sich :)
 Hecke - aber welche?
 Hobbygärtner sagt Hallo
 Wer ist das bloß?
 Christrosen III (Helleborus) ab Herbst 2014
21.Oktober 2014 um 14:49 Uhr
Souvenir de la Malmaison

Luise Bollinger schrieb zu Souvenir de la Malmaison:

Hier noch zwei Bilder, eben aufgenommen.
Gruß, Luise Bollinger[...]
Bericht lesen alle Berichte
Garten-Shop/Clematis
30.November 2012 um 16:36 Uhr
Blessings Climber

elric schrieb zu Blessings Climber:

Kletternde Form der Sorte Blessings sehr starkwüchsigeKletterrose mit guter nachblüte welch besonder[...]
Bericht lesen alle Berichte
gartenpflanzenPflanzen- und Gartenshop
Gartenpflanzen
Gartenaccesoires & Zubehör
Pflanzenschutz & Dünger
Rosen von Peter Beales
Clematis von Wim Snoeijer
Kataloge
Geschenk-Gutscheine
rosensortiment
Neu ab Herbst 2011
Alle Kletterrosen
Englische Rosen
Rosen von Delbard
Moderne Kletterrosen
Moderne Strauchrosen
Moderne Patio- Bodendecker und Ruffle Rosen
Rosa Generosa von Guillot
- Angebote -
Rosen von Weihrauch
Wildrosen
historische rosen
Rosa Alba
Rosa Borbonica
Rosa Centifolia
Rosa Centifolia Muscosa
China Rose
Rosa Damascena
Rosa Gallica
Rosa Lutea
Rosa Macrantha
Rosa Moschata
Noisette Rosen
Polyantharosen
Portland Rosen
Remontant Rosen
Rosa Rugosa
Teehybriden
Kletterrosen und Rambler
rankhilfenrosenzubehoer
  Ranksäulen & Rankgitter
  Viktorianische Rosenbögen
  Romanische Rosenbögen
  Japanische Bögen
  Rosenlauben
  Rosenstäbe
  Pflanzenstützen
  Wandgitter
  Trenngitter
  Pflanzkübel

: Sonstige Pflanzen => sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht

Startseite » Gartenpflanzen » Sonstige Pflanzen » sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht
Re: sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht, Rosenspionage [Beitrag #11830 ist eine Antwort auf #11821 ] Di, 29 August 2006 12:35 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
-------------------------
Beiträge: 2962
Registriert: Juli 2004
Forums-Inventar
Alfred schrieb am Di, 29 August 2006 00:48

Nun bin ich etwas durcheinander mit den Rosen gekommen.

Tzara hatte damals für ein rundes Beet einer Bekannte, eine Bodendeckerrose gesucht. Die Rose blüht weiß/aprikot? und ich dachte es wäre The Fairy gewesen.



ufffff, nun hab ich den thread gesucht....und auch gefunden (hab ich viel geschrieben, dass ist ja furchtbar Rolling Eyes Laughing )
http://www.schmid-gartenpflanzen.de/forum/index.php/m/4472/2 8/#msg_4472
da gehts um bodendeckerrosen....also schau einfach mal rein Smile

tz***
Re: sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht, Rosenspionage [Beitrag #12065 ist eine Antwort auf #11821 ] So, 03 September 2006 13:56 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sabine ist gerade offline Sabine
Beiträge: 18236
Registriert: Juli 2005
Ort: Köln-Bonn
Forums-Inventar
Hallo Alfred,

hier ein paar Bilder von Sweet Dream...

index.php/fa/3097/0/

index.php/fa/3098/0/

index.php/fa/3099/0/

Hast du schon mal an einen Trauerstamm gedacht? Wie siehts denn mit den Wintern aus?

LG

Sabine


"Was ist ein Name? Was uns Rose heißt,
Wie es auch hieße, würde lieblich duften"

(Aus "Romeo und Julia" von William Shakespeare)



Sommer ist, was in deinem Kopf passiert...
Re: sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht, Rosenspionage [Beitrag #12183 ist eine Antwort auf #11821 ] Mi, 06 September 2006 21:07 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sabine ist gerade offline Sabine
Beiträge: 18236
Registriert: Juli 2005
Ort: Köln-Bonn
Forums-Inventar
Bilder für dich @ Alfred

Die Qualität ist leider nicht sehr gut Neutral

index.php/fa/3149/0/

index.php/fa/3150/0/

index.php/fa/3151/0/


"Was ist ein Name? Was uns Rose heißt,
Wie es auch hieße, würde lieblich duften"

(Aus "Romeo und Julia" von William Shakespeare)



Sommer ist, was in deinem Kopf passiert...
Re: sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht, Rosenspionage [Beitrag #12184 ist eine Antwort auf #11830 ] Mi, 06 September 2006 21:08 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sabine ist gerade offline Sabine
Beiträge: 18236
Registriert: Juli 2005
Ort: Köln-Bonn
Forums-Inventar
index.php/fa/3152/0/

index.php/fa/3153/0/

index.php/fa/3154/0/


"Was ist ein Name? Was uns Rose heißt,
Wie es auch hieße, würde lieblich duften"

(Aus "Romeo und Julia" von William Shakespeare)



Sommer ist, was in deinem Kopf passiert...
Re: sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht, Rosenspionage [Beitrag #12185 ist eine Antwort auf #12184 ] Mi, 06 September 2006 21:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sabine ist gerade offline Sabine
Beiträge: 18236
Registriert: Juli 2005
Ort: Köln-Bonn
Forums-Inventar
index.php/fa/3155/0/

index.php/fa/3156/0/

index.php/fa/3157/0/


"Was ist ein Name? Was uns Rose heißt,
Wie es auch hieße, würde lieblich duften"

(Aus "Romeo und Julia" von William Shakespeare)



Sommer ist, was in deinem Kopf passiert...
Re: sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht, Rosenspionage [Beitrag #12186 ist eine Antwort auf #12185 ] Mi, 06 September 2006 21:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Sabine ist gerade offline Sabine
Beiträge: 18236
Registriert: Juli 2005
Ort: Köln-Bonn
Forums-Inventar
index.php/fa/3158/0/

index.php/fa/3159/0/

(Heinz Winkler)

Die Ergebnisse sind sehr unterschiedlich, ich kann dir leider nicht sagen, wie lange die Rosen schon stehen ...

  • Anhang: hw1.jpg
    (Größe: 167.97KB, 1302 mal heruntergeladen)

  • Anhang: hw2.jpg
    (Größe: 243.34KB, 1356 mal heruntergeladen)


"Was ist ein Name? Was uns Rose heißt,
Wie es auch hieße, würde lieblich duften"

(Aus "Romeo und Julia" von William Shakespeare)



Sommer ist, was in deinem Kopf passiert...
Re: sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht, Rosenspionage [Beitrag #12577 ist eine Antwort auf #12186 ] Di, 19 September 2006 20:59 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Barbarea ist gerade offline Barbarea
Beiträge: 135
Registriert: August 2006
Ort: Unterfranken
Senior Member
Hallo Alfred,


der Grabstein unseres Elterngrabes ist ein großer, gebrochener Granitblock. Aus demselben Material besteht auch die Grabplatte, deren Oberfläche leicht uneben ist.

An der linken Seite, etwa im oberen Drittel bis zur rechten oberen Kante ist die Platte ausgeschnitten, so dass hier ein halbrunde Pflanzfläche entstanden ist.

Das Grab liegt in voller Sonne. Mutti hat damals eine Zwergrose, Harlekin, gepflanzt und weissblättriges Efeu.

Diese Bepflanzung sieht eigentlich das ganze Jahr recht gut aus und ist pflegeleicht.

Wir wohnen gut 200 km (in verschiedenen Richtungen) weg, so dass wir auch nur selten pflegen können.

Liebe Grüße
Barbara


Ich liebe Katzen und Rosen....die kratzen alle...
Re: sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht [Beitrag #15027 ist eine Antwort auf #10851 ] Mo, 27 November 2006 08:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mira ist gerade offline Mira
Beiträge: 190
Registriert: Juni 2006
Ort: Köln- Düsseldorf
Senior Member
Hallo Alfred,
ich bin wahrscheinlich zu spät dran, aber ich hatte den Thread vorher nicht gesehen.
was mir so einfällt ist, dass es Marienpflanzen gibt. Also Kult-Pflanzen mit sehr langer Tradition, die auch schon gerne auf Graber gepflanzt wurden, als es eigentlich noch keine Friedhöfe gab, sondern die Gräber noch bei der Kirche mitten im Ort waren.Kirchhof hieß das glaube ich...
Dazu zählen unter anderem Buxus, Salvia, Alchemilla, Aquilegia, Vinca,weiße Rosen, Viola, Primula und Iris barbata. jede Pflanze hat seine eigene Bedeutung - die ich jetzt aber nicht mehr zusammen bekomme... Confused Sorry!
Daraus könnte man sich doch auch was passendes "zusammen basteln"?
Eine andere Möglichkeit wäre es, wenn man´s einbißchen moderner macht und super pflegeleicht.
Als Einfassung, oder Abgrenzung wäre das:
Heiligenkraut (Santolina chamaecyparissus), graulaubig mit gelben Blütenköpfchen im Sommer. läßt sich schneiden wie man will und ist immergrün.
Als Bodendecker finde ich für sowas
Euonymun fortunei `Minimus´ ganz nett. Hat winzige Blätter und eine rosa- pinke Herbstfärbung. ist auch immergrün, wächst sehr langsam und ist sehr flach (10 cm).
Als Gras z.B. Festuga glauca (Blauschwingel)
Und warum nicht eine kleine Ecke mit Iris Barbata- Elatiormit Schleifenblume (Iberis)?
Und vielleicht Zwergrosen (die sind ja nicht mehr so zickig, wie früher) mit Salbei, Katzenminze (Nepeta)und Frauenmantel(Alchemilla)?
Ich glaub, jetzt ist die Fläche schon voll, oder?
naja, und für was höheres vielleicht einen Buxus auf Hochstamm, oder einen Schlitz-Ahorn (Acer palmatum `Dissectum´, der wächst auch gaaanz langsam)?
Vielleicht noch einen kleinen trockenen Bachlauf aus Marmorkiesel oder farbiger Dokorrinde (ok, für manche ist das vielleicht abartig, aber ich meine dass es schon schlimm genug ist, dass unsere Lieben gestorben sind, da kann das Grab doch ein wenig freundlicher sein...) dazwischen?

[Aktualisiert am: Mo, 27 November 2006 08:32]


LG
Mira

Nutze die Talente, die Du hast...
Die Wälder wären sehr still wenn nur die begabtesten Vögel sängen...
(Henry Jackson van Dyke, 1852 - 1933)
Re: sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht [Beitrag #15037 ist eine Antwort auf #10851 ] Mo, 27 November 2006 10:53 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Mira ist gerade offline Mira
Beiträge: 190
Registriert: Juni 2006
Ort: Köln- Düsseldorf
Senior Member
Als "Grab-Rose" finde ich die "Bonica 82" nicht schlecht. Die nimmt es auch nicht krumm, wenn sie nicht ausgeputzt wird und ist sehr robust, hat im Herbst nette Hagebutten. An sonsten würde ich auf Nummer sicher gehen und kleine ADR-Rosen wählen. vielleicht nicht unbedingt Bodendeckerrosen, ich finde den Wuchs etwas unordentlich für den Zweck- Geschmackssache! Wink


LG
Mira

Nutze die Talente, die Du hast...
Die Wälder wären sehr still wenn nur die begabtesten Vögel sängen...
(Henry Jackson van Dyke, 1852 - 1933)
icon5.gif  Re: sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht [Beitrag #63500 ist eine Antwort auf #10851 ] So, 24 August 2008 16:17 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Magnatin ist gerade offline Magnatin
Beiträge: 3
Registriert: August 2008
Junior Member
Hallo Ihr lieben Pflanzenliebhaber,

ich habe lange gesucht um eine Seite wie diese zu finden.

Und da stiess ich auch gleich auf mein größtes Problem.

dauerhafte pflegeleichte Grabbepflanzung.

Eure Antworten sind teilweise sehr interessant und hilfreich.

Hier nochmal mein Problem kurz geschildert.

Ich habe wie in dem anderen Beitrag auch nur 1 mal im Jahr die Möglichkeit das Grab zu besuchen. Angebote von Grabpflege waren unbezahlbar und es findet sich auch keiner der das Grab regelmäßig giessen kann.

Im vorigen Jahr habe ich alles mit Efeupflanzen bepflanzt noch ein paar Stauden am Rand usw. Erst schien alles anzuwachsen, aber nach ein paar Monaten bzw.nach diesem heissen Sonmmer rief mich die Freundin meiner verstorbenen Oma an um mir zu sagen das alles verwildert und verunkrautet ist und vom Efeu nichts mehr zu sehen ist.
Ich bin natürlich jetzt sehr depressiv drauf und sehr sehr sehr traurig, denn ich habe meine Oma über alles geliebt und möchte ihr ein schönes Grab machen wenn ich auch nur 1 mal im Jar hin kann.

Ich fahre jetzt am 28.8. wieder hin,bleibe ein paar Tage und wollte mit meiner Freundin das Grab neu bepflanzen.
Wenn ich Glück habe,finde ich jemanden der mir das neu gepflanzte gegen etwas Entgeld zumindest in den ersten 4 Wochen angiesst, dann aber nichts mehr.
Dieses Mal will ich auch Graberde drauf machen,Unkraut richtig enfernen und dann bepflanzen.

Wie gesagt mit Efeu hatte ich kein Glück,obwohl man sagt es wuchert ohne Ansprüche, das stimmte hier nicht.

Jetzt habe ich hier von Vinca minor gelesen. Finde ich gut und ich kenne diese Pflanze auch etwas, aber hält diese Trockenperioden aus? und wächst sie schnell ehe das Unkraut wieder das Grab erobert???
Dazwischen wollte ich ein paar Flecken mit Gemswurz setzen und ein paar Krokusse und Schneestolz zum verwildern.

Habt ihr noch ein paar wichtige Tips und Infos für mich ehe ich mich am Donnerstag wieder daran mache, viel Geld ausgebe, um dann in einem Jahr fest zustellen, es war doch umsonst ich muss doch alles neu machen.????

Bitte antwortet mir umgehend, ich bin mit diesem Problem echt überfortert, es zerrt an meiner nervlichen Substanz und raubt mir den Schlaf denn ich liebe meine Oma und so ein verwildertes Grab hat sie einfach nicht verdient.

Bitte helft mir!

Lieben Gruß

Christine
Re: sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht [Beitrag #63534 ist eine Antwort auf #63500 ] So, 24 August 2008 22:34 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Eulen-Ingrid ist gerade offline Eulen-Ingrid
Beiträge: 20367
Registriert: Oktober 2006
Ort: NRW Kreis Mettmann
Forums-Inventar
Hallo christine!

Ja es ist schlimm, wenn man kaum Moglichkeit hat, sich selbst um die Pflege des Grabes eines lieben Menchen zu kümmern und Dauergrabpflege aus finanziellen Gründen nicht in Frage kommt. (Und sie ist auch nicht immer zufrieden stellend!)

Du fragst nach Vinca minor. Nun, ich denke, die ist wirklich recht anspruchslos, auch was Feuchtigkeit betrifft. Denn wild wächst sie im Wald unter Bäumen und bekommt sicher selbst nicht viel Feuchtigkeit mit, weil Baumwurzeln wahrscheinlich das meiste wegsaugen und ein Blätterdach auch nur heftige Regenschauer durchlässt. Von leichtem kurzen Regen hat sie am Naturstandort bestimmt nichts.

Sie ist immergrün und blüht zeitweise mit hübschen blauen Blüten. Nun weiß ich nicht genau wie wüchsig sie ist. Also ob es reicht, sie nur einmal im Jahr zurückzustutzen. Da bin ich leider überfragt! Aber es meldet sich bestimmt hier noch jemand zu Wort, der das weiß. Dem entsprechend solltest du auch die anzahl der Pflanzen auswählen. Wenn sie schnell wächst, brauchst du ja wesentlich weniger als bei langsamem Wuchs.

Um gerade im Anfangsjahr Unkrautkeimung zu vermeiden würde ich dir nach der Pflanzung in den Zwischenräumen zu einer dicken Packung Zier-Rindenmulch raten, nicht der billige, den man unter Sträucher gibt, sondern der ganz feine. Dick auflegen, das sieht wunderbar aus, solange die Vinca-Pflänzchen noch jung sind, hält den Boden feucht und das Unkraut hat kaum Chancen, sich anzusiedeln. Im Lauf der Zeit verrottet diese Schicht, aber bis dahin ist die Bepflanzung dicht. Evtl. musst du im nächsten Jahr nochmal etws nachstreuen.

Ich wünsche dir viel Erfolg!


LG Ingrid http://www.gif-paradies.de/gifs/tiere/eulen/eule_0021.gif
Re: sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht [Beitrag #63543 ist eine Antwort auf #63534 ] Mo, 25 August 2008 07:19 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tomartha ist gerade offline Tomartha
Beiträge: 10503
Registriert: August 2007
Ort: Schwaben/Klimazone 6
Forums-Inventar
hallo christine,

Vinca (Immergrün) geht zwar auch in der Sonne, wird aber doch 20-25 cm hoch, und sieht dann auf eine ganze Fläche ziemlich einseitig aus. Sollte auch nach der Blüte zurückgeschnitten werden.

Mir persönlich gefallen Gräber, die mit verschiedenen Bodendeckern, die sich in der Farbe und Blattstruktur unterscheiden, besser. Das heißt, du bepflanzt die ganze Fläche mit einem niedrigen grünen, lässt in der Mitte einen Kreis, Raute, Oval was auch immer, und dieser wird mit grauen Pflanzen oder z.B. Hauswurzen bepflanzt. Dies geht natürlich auch mit Streifen oder diagonal. Nachdem das etwas schwierig zu beschreiben ist,

möchte ich dir erst einmal ein paar( links) nennen, unter denen du dir anschauen kannst, wie so eine Dauerbepflanzung ausschauen kann. Das war so ziemlich das einzige, was mir auf der BUGA in München gefallen hat.

geh mal bitte unter

http://images.google.de/images?gbv=2&ndsp=18&hl=de&a mp;a mp;q=BUGA+M%C3%BCnchen+Grabgestaltung&start=0&sa=N

dort z.B. Seite 2 - leitgeb-hitzler...und Seite 4 Adrian Bremen (mit Steinen) und auch

http://images.google.de/images?hl=de&q=M%C3%BCnchen+BUGA +Mustergr%C3%A4ber&btnG=Bilder-Suche&gbv=2

und auch der link

zeigt ein paar schöne Gräber

http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.gartenbau-s cheffler.de/bilder/020as.jpg&imgrefurl=http://www.garten bau-scheffler.de/muster.htm&h=578&w=600&sz=72&am p;hl=de&start=44&usg=__YYRhcP4_nl6QXxkDxTR8eo5BZII=& amp;tbnid=klFElFBBvRg6nM:&tbnh=130&tbnw=135&prev =/images%3Fq%3DMustergr%25C3%25A4ber%26start%3D36%26gbv%3D2% 26ndsp%3D18%26hl%3Dde%26sa%3DN

Dann kannst du dir ungefähr vorstellen, wie ich das meine. Auch eine Gestaltung mit Bodendecker und ein Teil Zierkiesel ist eine Möglichkeit. Die gibt es in Säcken in Gartencentern oder Baumärkten in allen Farben.

Nun ein paar Pflanzenvorschläge

Euonymus fortunei Minimus (kleinblättrige Kriechspindel)

Cotoneaster dammeri var. radicans
(Teppichmispel) 10 cm hoch, robust, in 2 Jahren geschlossen, für alle Bodenverältnisse 8 Pfl./qm
" Streibs Findling (Zwergmispel) noch niedriger
Alchemilla erythropoda 10 cm ganz zierlicher Frauenmantel mit gelben Schleierblütchen im Mai

Acaena buchananii (Stachelnüsschen) 5 cm

Acaena microphylla Kupferteppich 10 cm mit braunroter Belaubung

Thymian x citriodus E.B.Anderson gelbliches Laub, schöne Kontrastpflanze, absolut robust

Momentan sind ja Steine oder Kugeln mit Inschriften ganz in. Zu kaufen im Web, Gartencentern oder Baumärkten, das ist auch schön, auf der Grünfläche. Oder du suchst dir selber einen schönen großen Kiesel und beschriftest ihn mit wasserfestem Filzstift oder Lackstift.

Ich hoffe,ich konnte dir ein paar Anregungen geben und du kannst in der kurzen Zeit überhaupt Pflanzen organisieren.

LG Martha

[Aktualisiert am: Di, 26 August 2008 07:19]


Liebe Grüße
Martha


Sei, wer du bist
und sag, was du fühlst!
Denn die, die das stört,zählen nicht - und die, die zählen, stört es nicht.
Theodor Seuss Geisel
Re: sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht [Beitrag #63567 ist eine Antwort auf #10851 ] Mo, 25 August 2008 13:11 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
Tine ist gerade offline Tine
Beiträge: 5508
Registriert: Mai 2008
Forums-Inventar
Hallo Christine!
Das ist aber traurig was Du da berichtest und mir sehr vertraut... Sad
Da es alles so schnell gehen muss, denke ich, dass Vinka erstmal die beste Lösung wäre. Unbedingt Rindenmulch (Ingrid hat darüber geschrieben), nicht vergessen!
Später kannst Du immer noch ein paar Sträucher setzen, wenn Du magst. Bei uns wächst die Vinca unter Tannen (da ist staubtrocken) und wird nie gegossen. Also, auf schnelle die beste Lösung.
In mitten dieses Grün kann ich mir gut einen schönen Stein vorstellen, mit ein paar lieben Worten oder eine Statuette...
Ich wünsche Dir alles gute!


Liebe Grüße, Tine


Re: sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht [Beitrag #63622 ist eine Antwort auf #10851 ] Mo, 25 August 2008 19:09 Zum vorherigen Beitrag gehenZum nächsten Beitrag gehen
rosenelse ist gerade offline rosenelse
Beiträge: 989
Registriert: Juni 2007
Ort: Köln-Bonn
Senior Member
hallo,

ich könnte mir eine steinlandschaft schön vorstellen, mit steingartenpflanzen dazwischen, und z.b. rechts und links - falls genug platz vorhanden ist- vom grabstein jeweils eine kleinbleibende rugosa-rose. sie duften, sind robust und bilden hagebutten aus. andere mögliche bodendeckerrosen sind innocencia, pepita oder beetrosen wie heidetraum oder ballerina.
von hochstammrosen rate ich ab, da sie meistens geschnitten werden müssen und im winter empfindlicher sind.
ein paar gräser dazu und zwischen die steine sukkulenten und thymian setzen. das dürfte mit wenig pflege auch längere zeit gut aussehen. ein paar muscheln oder andere, vielleicht den persönlichen vorlieben der verstorbenen entsprechende (z.b. lieblingsurlaube betreffende) gegenstände irgendwo dazwischen arrangieren...
übrigens grassiert auf friedhöfen auch der buchsbaumpilz, habe ich vereinzelt gesehen, daher lieber etwas anderes immergrünes setzen.

[Aktualisiert am: Mo, 25 August 2008 19:10]

Re: sehr pflegeleichte Grabbepflanzung gesucht [Beitrag #63643 ist eine Antwort auf #10851 ] Mo, 25 August 2008 21:54 Zum vorherigen Beitrag gehenZum vorherigen Beitrag gehen
Kris
Beiträge: 1454
Registriert: März 2008
Ort: Klimazone 7a
Forums-Inventar
Hallo Christine,
das Problem ist mir wohl vertraut...mir geht es ähnlich,
zum Immergün kann ich sagen,dass,wenn es sich wohlfühlt schon ziemlich wuchert und über den Randstein hängen kann
evtl.kannst du versuchen Heide hinzusetzen,die blüht wunderschön im Frühsommer und ist immergrün,die wächst bei mir sogar in dem schrecklichen Lehmboden,den wir auf dem Friedhof haben.Dann hab ich eine Stelle mit Folie belegt(wegen Unkraut)und schöne Steine darauf gelegt,im Fühjahr kommen Krokusse und kleine Wildtulpen aus der Heide.In der anderen Ecke habe ich Teppichthymian,dr schön blau blüht.
Hoffentlich hast du bei uns ein paar Anregungen gefunden.


Liebe Grüße Kris.

man muss nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen, solange man einen Garten hat.
(Persisches Sprichwort)


Vorheriges Thema:Urlaubsbewässerung drinnen und draußen
Nächstes Thema:Schöne weiß-rosa Balkongeranie - wer kennt sie?
Gehe zum Forum:
  


aktuelle Zeit: Fr Okt 24 16:39:08 CEST 2014
Schon gesehen ?

Pink Grootendorst

Molineux

Arthur de Sansal

Gertrude Jeckyll